BBPV 1/8-Finale am 11.9.19 in Neuffen (3. Runde)

2019 11 09 Pokal 01Wir überraschten die Neuffener  damit, daß Claude und Rudi ihre Têtes gewannen und es nach dem 1. Drittel nur 8:4 für die Albtraufbouler stand. Mary und Rudi gewannen ihr Mixte-Doublette und hielten beim 7:14 die Partie offen. In den beiden Tripletten hatten wir allerdings nix zu bestellen und verloren chancenlos. Aus die Maus mit 24:7 für Neuffen.

Es spielten: Yan (Teamchef), Claude, Mary, Ebe, Marc, Rudi, Jochen und Peter.

Für unseren Club war das 1/8-Finale ein historisches Ereignis in der fast 25-jährigen Vereinsgeschichte!

 

 

 

Auch die 2. Runde wurde im BBPV-Pokal durch einen Sieg am 2.8.19 gegen Reutlingen überstanden (leider gibt es keine Fotos)

Der Bouleclub Esslingen hat mit seiner neu formierten Pokalmannschaft die 3. Runde des Pokalwettbewerbs des Baden-Württembergischen Petanqueverbandes erreicht und steht nun im 1/8-Finale. Am 2.8.18 wurde die Pokalbegegnung auf dem Boulodrôme der Esslinger Burg gegen die Reutlinger Bouler mit 20:11 Punkten klar gewonnen. Nach den 6 Einzelspielen sah es beim Zwischenstand von 6:6 zunächst nicht nach einem klaren Erfolg aus. Thomas Künkele, erstmals eingesetzt,  erzielte im Tête a tête - Wettbewerb mit einem souveränen 13:2 Erfolg den höchsten Tagessieg. In den anschließenden Doubletten (Zweiermannschaften) legten die Esslinger den Grundstein für den Gesamtsieg, denn alle Begegnungen wurden ungefährdet nach Hause gebracht. Das erfolgsgewohnte Doublette Eberhard Schenk/Claude Gliemann  ließ beim 13:5 wieder nichts anbrennen, Yan Jung/Jochen Bauer  brachten ihr Spiel mit 13:6 ebenfalls ungefährdet durch und das neu formierte Mixte-Paar Gabi Claaßen/Wolfgang Aust fanden beim 13:3-Erfolg  prima zusammen und ließen ihren Gegnern keine Chance. Zum Gesamtsieg mußte jedoch noch ein von zwei Triplettespielen gewonnen werden. Das superstarke Team mit Schießer Marc Rousseau, Milleur Claude Gliemann und Leger Eberhard Schenk wurde dieser Zielvorgabe auch mit einem 13:7 Erfolg gerecht. Das Triplette-Mixte J.Bauer/G.Claaßen/W.Aust schlug sich bei der verlor ihr Spiel knapp mit 10:13. Der Gesamtsieg stand mit 20:11 fest.

Die Esslinger Bouler haben erstmals in ihrer Vereinsgeschichte das 1/8-Pokalfinale des Württembergischen  Petanqueverbandes erreicht, an dem dieses Jahr 70 Vereine aus ganz Baden-Wüttemberg teilnehmen.

 

Großartiger Erfolg in der 1. Runde des BBPV-Pokals

Pokalmannschaften2019

Der Bouleclub erwischte in der ersten Runde des vom BBPV-Landesverband Baden-Württemberg ausgetragenen Pokals mit SKV Unterensingen einen schweren Gegner. Nach der Cadrage wurde am 22.5.2019 auf unserem Boulodrôme die 1. Runde (bzw. die 1/32-Finalrunde) ausgetragen. Als Oberligateam hatten wir gegen die als Regionligisten geführten Unterensinger Heimrecht.

Insgesamt wurden für den Gesamtsieg 31 Punkte vergeben. Wie erwartet starteten die Unterensinger furios in die ersten 6 Partien der Tetes (für die jeweils 2 Punkte vergeben werden). Nur Mary Meier und Rudi  Meier konnten ihre Spiele gewinnen, so daß es nach den Tetes 4:8 stand. k 2019 BBPV Pokal 06

In der 2. Runde mit 3 Doubletten (jeweils 3 Punkte) dann die große Überraschung: alle Spiele konnten durchgebracht werden. Jochen Bauer und Yan Jung machten es mit ihrem knappen 13:12 sehr spannend. Die Auswechselung von Rudi Meier durch Marc Rousseau im 2. Doublette mit Mary Meier beim Stand von 8:8 sicherte den 2. Doublettenerfolg mit 13:9, da Marc seine Klasse als Schießer beeindruckend unter Beweis stellte. Die Mannschaft Eberhard Schenk und Claude Gliemann verpasste ihrem Gegner gar ein "Fanny", alle Achtung. Schon in der Liga waren die beiden super drauf, hier bestätigten sie ihre gute Zusammenarbeit auf's Neue. Somit führte der BCES vor der Tripletterunde unerwartet bereits mit 13:8. Zum Gesamtsieg musste dennoch ein Triplette gewonnen werden (jeweils 5 Punkte). k 2019 BBPV Pokal 07

Das 1. Triplette Marc/Mary/Rudi deklassierte ihre Gegner mit 13:2, die Absprachen klappten bestens. Das 2. Triplette Claude/Eberhard/Yan siegte mit etwas Mühe aber ungefährdet mit 13:9.

Der Überraschungscoup war perfekt. Die Begegnung gegen Unterensingen blieb klar und souverän mit 23:8 Punkten zu Hause. Sehr vorteilhaft für uns war dieses Mal der Heimvorteil, den wir ungewohnt kaltblütig ausnutzten. Mal schauen, was uns die 2. Pokalrunde beschert...

 

Am 24.3.19 hat in Denkendorf der Ligapokal Neckar-Alb mit 18 Mannschaften stattgefunden.

2019 Pokalspiel 02Es wurde Schweizer System mit 4 Runden gespielt, Zeitbegrenzung 1 Stunde, 20 Minuten. Dank des Organisationstalents von Mary konnte unser Club mit einem Team teilnehmen. Alle 4 Runden wurden in einer unveränderten Formation gespielt: im Triplette Mary, Michael und Rudi. Die beiden Doubletten bildeten: Claude/Winnie und Bruno/Yan.

Gleich die 1. Begegnung hatte es in sich: wir bekamen Neuffen 2 zugelost, den späteren Turniersieger. Knapp mit 1:2 zogen wir den Kürzeren, hätten die Partie nicht zu verlieren brauchen.  Das Triplette gewann zwar mit 13:7, leider verloren die beiden Doubletten. Auch gegen Unterensingen lief es nicht rund, die hatten wir fast im Sack. Das Triplette patzte mit 11:13, obwohl bereits 9:2 geführt wurde! Claude und Winnie führten ebenfalls hoch, kamen beim 12:12 mit dem Siegpunkt gerade noch über die Ziellinie. Das 2. Doublette hatte beim 3:13 keine Chance. Den 1. Sieg fuhren wir in der dritten Begegnung gegen Hardt mit 2:1 ein. Das Triplette vergeigte ihr Spiel total mit 5:13. Nunmehr waren es die beiden Doubletten, die mit 13:7 und 13:2 die Oberhand behielten. Dabei schockten Claude und Winnie ihre Gegner beim Stand von 7:7 mit einem 5er Päckchen, so daß der Sieg gesichert werden konnte. Yan und Bruno ließen beim 13:2 absolut nichts anbrennen. Der letzte Gegner an diesem schönen Bouletag war Plochingen. Das Triplette fegte das Plochinger Triplette mit 13:1 vom Platz. Den 3. Sieg an diesem Tag fuhren Claude und Winnie mit einem 13:6 ein. Yan und Bruno lieferten sich ein heißes Duell mit den Plochingern, verloren knapp mit 11:13.

2019 Pokalspiel 01Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen belegten wir in der Abschlußtabelle den 9. Platz und waren mit unserem Abschneiden zufrieden, wenngleich mehr drin gewesen wäre. Einziges Team mit 4 Siegen war Neuffen 2.