4. Spieltag in Ruit

Der letzter Spieltag am 01.07.17 im Scharnhauser Park läßt sich mit 2 Worten zusammenfassen: Abstieg vermieden! Das es so knapp sein wird, das war eigentlich nicht, aber nach dem Reutlinger Spieltag ehrlicher Weise schon voraussehbar. Weshalb die jetzt vegangene Saison so schlecht lief, bedarf noch einer nachgehenden Besprechung, ansonsten wird die nächste Saison noch schlechter verlaufen.

BC ES - Steinenbronn

Mary/Gabi/Rudi waren mit 13:8 erfolgreich und erspielten sich den ersten wichtigen Punkt. In der 2. Triplette starteten zunächst Martin, Werner und Wolfgang. Der Anfang lief trotz einer 5:0-Führung holprig, der Gegner holte Punkt für Punkt auf, so dass nach dem Spielstand von 5:10 Bert für Werner eingewechselt wurde. Eine furiose Aufholjagd begann, letztlich ging das Spiel mit 10:13 verloren. In den Doubletten verloren Martin und Wolfgang ziemlich deutlich. Bert und Werner gewannen dafür klar. Entscheidend dann die Doublette Mary und Rudi. In einem wahren Krimi behielten beide dann mit 13:9 die Oberhand.

BC ES - Neuffen 2

Auch in dieser Begegnung war klar, ein Sieg und der Nichtabstieg wäre klar gewesen.

Nach den Tripletten stand es 1:1. Bert/Werner und Martin setzten einen 13: 6 Sieg. Mary/Gabi und Rudi verloren kalr mit 13:1, wobei Wolfgang für Rudi beim Stand von 0:8 eingewechselt wurde. Der Gegner war jedoch zu "übermächtig".

Die Doubletten gingen dann mit 1:2 verloren. Lediglich Wolfgang und Rudi (129 erlebte Jahre) gewannen in einem kuriosen Spiel gegen die Neuffener Youngster, die gemeinsam kaum 50 Jahre zusammenbrachten, denkbar knapp mit 13:12.

Ein Sieg weniger und der Abstieg wäre nicht zu verhindern gewesen.

Wolfgang

3. Spieltag in Reutlingen

Der vorletzte Spieltag in Reutlingen läßt sich mit einem Satz beschreiben, tolles sonniges Wetter und am Ende gedrückte Stimmung.

Leider hat sich das Fehlen von Rudi gravierend ausgewirkt. Vor allem in den Tripeltten fehlte er hinten und vorne. Der Versuch dies durch Umstellungen zu kompensieren ging gründlich daneben. Lediglich 1 von 5 konnte gewonnen werden, zu wenig um einen Sieg nach Hause zu bringen.

BC ES – BF Denkendorf 2 – 1:4

Bert/Marc/Gabi schlugen sich achtbar, unterlagen mit 9:13. Wolfgang/Martin/Gabi unterlagen mit der Höchststrafe 0:13. Ritchies Einwechslung für Mary nutzte nichts mehr. Es passte nicht viel zusammen.

In den Doubletten waren lediglich Wolfgang und Martin erfolgreich. Mit 13:4 ließen sie ihren Gegnern keine Chance. Marc und Gabi, Bert und Ritchie unterlagen mit 6:13 bzw. 8:13.

BC ES –LuSG Pfullingen 2:3

Wiederum 0:2 in den Tripletten, Marc/Gabi/Bert und Wolfgang/Martin und Mary unterlagen beide mit 9:13. Es waren enge Aufnahmen, letztlich gingen beide Tripletten wohl verdient an die Pfullinger. Eine Sensation nach dem verpatzten Auftakt lag in der Luft. Marc und Gabi gewannen ihre Doublette mit 13:0, Wolfgang und Martin 13:3. Bert und Mary lagen ebenfalls mit 11:4 vorne, als 2 unglückliche Aufnahmen folgten. Einmal mit 5 das andere Mal mit 4 Punkten für die Pfullinger, so dass auch diese Begegnung verloren ging.

BC ES –PC Reutlingen 2:3

Hoffnungsvoll der Auftakt, die Tripletten wurde umgekrempelt. Marc wurde eine Pause gegönnt, Gabi/Mary und Ritchie gewannen ihr Triplette mit 13:6. Wolfgang/Bert und Martin verloren 1:13.

Es war noch nichts verloren. Wolfgang und Martin legten ein klassisches Funny hin. Marc und Gabi schwächelten mit 8:13. Wiederum Bert und Mary gaben eine komfortable 9:4 Führung her, so dass der Bouleclub an diesem Spieltag wiederum leer ausging.

Wolfgang

 

2. Spieltag in Reutlingen am 13.05.2017

Man könnte sagen, "Lektion" gelernt, alles besser gemacht und vorallem konzentriert gespielt... Der entscheidende Punkt war jedoch der, das unser "Oldie" Marc mitgespielt hat und dadurch beflügelt die Spiele entspannter und dadurch erfolgreicher verliefen. Alle Spiele wurden mit 3:2 gewonnen und "es gab Luft nach oben". Das Wetter war hervorragend, die Stimmung war gut und die Reutlinger hatten den Spieltag hervorragend organisiert, so dass es auch nicht auffiel, dass der Ligaleiter nicht anwesend war.

BC Esslingen - Unterensingen 2

Marc/Rudi/Gabi spielten im Tripl 1 unglücklich, 11:13. Besser lief es für Bert/Martin/Wolfgang, 13:9. Somit war schon einmal ein 1:1 in den Tripletten erreicht. In den Doubletten lief es anfangs nicht besonders gut. Rudi wurde im Spiel mit Mary gegen Bert getauscht, aber auch er konnte ein klassisches Funny nicht verhindern. Besser lief es für Gabi/Marc und Martin/Wofgang. Ertsere gewannen mit 13:11, letztere mit 13:2.

BC Esslingen - Horb 3

Nach den Tripletten stand es wiederum 1:1. Bert/Martin/Wolfgang lagen bis zum Spielstand von 7:6 ständig vorne, versäumten es aber, die entscheidenden Punkte zu machen. Dann kassierten sie bei diesem Spielstand ein klassisches 6er-Päckle und verloren dann folgerichtig mit 7:13. Für Mary/Rudi/Marc lief es wesentlich besser, 13:4 der Endstand. In den Doubletten sorgte Wolfgang bei seiner Einwechslung für Bert die Wende im Spiel. Nach einem 2:7 Rückstand schaffte er zusammen mit Martin ein letztlich verdienten 13:10 Sieg. Komplettiert wurde der Erfolg noch von Mary/Rudi durch ihren 13:2 Erfolg über die HHorber Paarung. Marc/Gabi verloren leider mit 12:13.

BC Esslingen - Neuffen 3 

Klarer Erfolg dieses mal in beiden Tripletten. Marc durfte wohlverdient pausieren. Mary/Gabi/Rudi gewannen ihr Spiel deutlich mit 13:8, Bert/Martin/Wolfgang mit 13:2. Eigentlich konnte nicht mehr viel passieren. Wolfgang/Bert gewannen mit 13/6, Gabi/Marc verloren mit 4:13 ebenso wie Mary/Rudi mit 10:13.

Schön war vorallem die possitive Stimmung innerhalb der Mannschaft, so dass den nächsten 2 Spieltagen beruhigt entgegen gesehen werden kann.

Wolfgang

1. Spieltag der Oberliga Neckar-Alb am 1.4.2017 in Horb

Unser OL-Team kam am 1. Spieltag gehörig unter die Räder. Schon das Spiel gegen Plochingen 1 wurde mit 1:4 ohne größeren Widerstand aufgegeben, es fehlte jegliche Spannung. Nur dem Doublette Wolfgang Aust/Martin Bott gelang ein Erfolg. Gegen Kdrei Frickenhausen wurde ebenfalls mit 1:4 verloren. Auch in dieser Begegnung waren Martin und Teamchef Wolfgang die einzigen Lichtblicke. Etwas besser ins Spiel kamen wir gegen Tübingen 2. Bei dem knappen 2:3 hieß es nach den Triplettes 1:1. Hier steuerten Werner Voitl, Martin Bott und Wolfgang den Rundenerfolg bei. Das Damenboublette Mary Meier und Gabi Kronbach rettete das 2. Spiel. Ferner spielten: Bert Gerull, Rudi Meier.                             

Fazit: 3 Spiele und 3 Niederlagen bedeuten den letzten Tabellenplatz der Oberliga Neckar-Alb. Der nächste Spieltag am 13.5.17 kann nur besser werden. Die Teams auf den Plätzen 7-10 haben zwar auch nur 1 Spiel gewonnen, dennoch droht Esslingen 1 höchste Abstiegsgefahr.

Rudi