DER 17. COUPE D'OIGNON AM 10. September 2017

Erstmals wurde unser Turnier als Triplette formée im A-C-B-Modus ausgetragen, entsprechend unsicher waren wir, wie es die Teilnehmer annehmen  und wie wir damit zurecht kommen würden. Insbesondere Bert als Turnierleiter war gefordert und brachte wieder mit seiner Nervenstärke die entsprechenden Voraussetzungen mit, das Turnier in die richtige Bahn zu lenken. Auch sein Assistent Frank gab alles und beide ergänzten sich bravorös. Das 47er Feld wurde mit 3 Esslinger Teams auf 50 aufgefüllt. Nach der 1. KO-Runde trennte sich bereits die Spreu vom Weizen. A-Turnier: mit Verena Gabe, Tobias Müller und Daniel Orth (Allstars/Horb) setzten sich die Favoriten gegen das Heubacher Triplette Angelo Lombardo, Abouyoub Noureddine, Noussair Tabiat mit 13:7 durch. Das von Verena klar gewonnene Legerduell legte den Grundstein für den ungefährdeten Sieg. Und die Lege- und Schießkünste von Tobias sind ja hinlänglich bekannt. B-Turnier: ein knappes 13:12 der Ötisheimer Markus Hammer, Volker Wagner, Christopf Hager gegen die unter "PARIS" startenden Daniel Dalein, Christopher Bognon, Raschid Bouchendouka reichte zum Sieg. Die Finalisten des B-Turniers schalteten die Teams von Kdrei Frickenhausen (Andre Schinder, Stephe Stork, Walter Schreiber) bzw. TC Ludwigsburg (Simon Maier, Dominic Rose, Navince Rose) aus. C-Turnier: welche Überraschung das Endergebnis des C-Turniers. Das Seniorenteam aus LE mit Gerd Ritz, Rene Delmotte und Dieter Hörger setzten sich mit 13:11 gegen das Regionalligateam mit Thomas Weber, Joachim Bühler und Chris Noether vom SV Aichelberg durch. Sie qualifizierten sich über die Teams von den Waldheimboulern aus Backnang (Paul Abraham, Tanja Steinhard, Horst Manhardt) bzw. PSB Steinenbronn (Lisa Ziehm, Uwe Klemm, Ralf Knörzer). Von den 3 Esslinger Teams kamen Ebe, Claude und Frank (Plochingen) mit der Teilnahme im 1/8-Finale des A-Turniers am weitesten. Yan, Jochen und Peter Gröner erreichten das 1/8-Finale des B-Turniers und Wolfgang, Günter Knoll und Peter Kolb mußten in der 1. Runde des C-Turniers die Segel streichen. Aufgrund des teilweise hohen Spielniveaus des Teilnehmerfeldes ist dieses Ausscheiden aber keine Schande und niemand braucht sich zu grämen. 

Viel gelobt wurde wieder die tolle, entspannte Atmosphäre unseres Turniers. Vor allem das Serviceteam gab mal wieder alles, "Barkeeper" Marc hatte die Pastisportionen im Griff und die Stimmung war bestens. Auch wieder eine kulinarische Köstlichkeit: die Paella des spanischen Elternvereins Esslingen. Begeistert vom Turnier waren auch die beiden Sponsoren, die kurz vorbeischauten: Herr Mühlschlegel von der Rosenau-Apotheke und Herr Jauch (mit Partnerin)vom Weinwerk8.

Und ich sage es immer wieder: wir haben das schönste Bouledrôme Süddeutschlands !

Wir waren erleichtert, daß der neue Modus so gut funktioniert hat. Die Zeitbegrenzung brauchte bei keinem Spiel angewandt zu werden. Voraussichtlich wird es auch 2018 wieder ein Tripletteturnier als 18. Coupe d'oingon geben. Schauen wir mal.

Rudi

Bilder der Coupe d'oignon Veranstaltungen ab 2011 können unter Archive/Galerie eingesehen werden.

 

Unser Serviceteam bietet folgende Speisenfolge an:

Frühstück mit ordentlich belegtem Brötchen (oder Butterbrezel) und einer Tasse frisch gebrühtem Kaffee

Mittagessen mundet mit einer Paella für € 6,00 vom spanischen Elternverein Esslingen

Nachmittags gibt es ein Stück selbst gebackenen Kuchen mit einer Tasse Kaffee

Abends empfiehlt sich ein kühles Getränk, um die Spannung zu steigern (oder abzubauen).