RegioCup (2. Spiel gegen Welzheim II)

2020 09 14Am 12.9.20 fand in Waiblingen das 2. Spiel des RegioCups im Pool 5 statt, Gegner war Welzheim 2. Das Doublette 1 mit Mary und Rudi mußten mit 11:13 eine Niederlage gegen die Welzheimer einstecken. Auch Katrin und Wolfgang verloren 6:13, so daß ein Zwischenstand von 0:2 wenig Aussicht auf einen Sieg versprach. Das anschließende Triplette mit der altgewohnten Formation Mary, Wolfgang und Rudi lagen mit 4:5 zurück, dann gelang ein 5er Päckchen und ein Sieg mit 13:9. Hoffnung keimte auf. Über Kreuz wurde bei den Doubletten weitergespielt. Mary und Rudi verpaßten dem Welzheimer Paar ein Fanny. Es stand 2:2 unentschieden und ein Sieg war greifbar nahe. Katrin und Wolfgang kamen im entscheidenden Spiel mit dem schwierigen Gelände nicht zurecht und das Welzheimer Doulbette 1 mit Dieter und Horst war an diesem Tag nicht zu bezwingen. Mit 2:3 ging die Begegnung kanpp an Welzheim II. 

Nach 2 Runden steht es für das Team Esslingen im RegioCup 1:1. Gegen Waiblingen sollte gewonnen werden, damit wir in nach der Gruppenphase in der A-Gruppe weiterspielen können. 

 

RegioCup 2020 (1. Spiel gegen Stuttgart I)

Die Boulefreunde aus Waiblingen (www.boulefreunde-waiblingen.de) organisieren in der 2. Jahreshälfte den RegioCup. Es wurden alle Vereine des mittleren Neckarraum angeschrieben. Mary, Wolfgang und Rudi spielten am 1.9.20 im Boulodrôme Esslingen mit Neumitglied Katrin die erste Begegnung. Gegner im Pool 5 war Stuttgart 1 mit Kuma, Uwe Schürmann und Markus Pfeffinger mit Sohn Levi. 

Im ersten Spiel Triplette (das die Stuttgarter ohne Kuma bestritten) ging bei Katrin, Wolfgang und Rudi nicht viel zusammen. Zu spät wurde Mary eingewechselt, zudem war die Treffenquote von Levi atemberaubend gut. 7 Punkte reichen naturgemäß nicht zum Sieg.

Im Doublette 1 ließen Mary und Rudi Uwe und Levi keine Chance und gewannen souverän ihre Partie mit 13:3. Das Doublette 2 mit Katrin und Wolfgang gewann ebenfalls, so daß mit einem Zwischenstand von 2:1 die Führung übernommen wurde.

Katrin und Wolfgang mußten gegen Uwe und Levi eine Niederlage einstecken, es hieß 2:2 unentschieden. In der letzten Begegnung von Mary und Rudi gegen Kuma und Markus legten die Esslinger mit 6:0 vor und zehrten bis zum Schluß von diesem Vorsprung. Knapp mit 13:11 wurde das Spiel gewonnen. Die erste Runde wurde mit 3:2 erfolgreich im RegioCup beendet. Das Flutlicht konnte gegen 22 Uhr ausgeschaltet werden. 

Die nächsten Gegner im Pool 5 sind Waiblingen 1 und Welzheim 2. 

 

 

Monatsturnier am 7. August 2020

2020 08 01Spontanität zeichnet unseren Club aus, mit ein wenig Chaos gewürzt. Man könnte auch positiv formulieren: Flexibilität ist alles. In diesem Sinne wurde am Freitag, 7.8.20 spontan von Claude ein Freitagsturnier organisiert. Per mail informierte Rudi die Vereinsmitglieder und wies ausdrücklich darauf hin, die Corona-Regeln strikt einzuhalten. Bei allen Teilnehmern möchten sich Claude und Rudi für die gute Disziplin auf und neben dem Platz bedanken.

Nun zum sportlichen Teil des Turniers. Mit 15 Vereinmitgliedern und 4 Gastspielern (Denise und Manfred, Peter L., Kenji) nahmen 19 Teilnehmer am Wettbewerb teil. Wie angekündigt, wurde supermelée nach Roger's Liste gespielt. Einsatz € 2,00, die ersten 2 Runden mit 50 Minuten Zeitbegrenzung, die 3. Runde ohne. 

Nach der 2. Runde brachten es Ebe, Jochen und Kinji auf jeweils 2 Siege. Mit Kinji stieg leider ein Spieler mit ebenfalls 2 Siegen in sehr aussichtsreicher Position nach der 2. Runde aus. Leider beendeten auch Frank und Thomas das Turnier nach der 2. Partie. Ebe und Jochen zeigten im dritten Durchgang keine Blöße und brachten als Einzige drei Erfolge zustande. Mit 2 Kugeln Vorsprung plazierte sich Ebe als Tagessieger vor Jochen als Zweitplatziertem (3+24 zu 3+22). Als Bester mit 2 Siegen erreichte Turnierleiter Claude den 3. Rang (2+6). Herzlichen Glückwunsch!

Auf ebenfalls 2 Siege kamen: Gaby, Mary, Bernd, Rudi. 

2020 08 02Ein angenehmer Sommerabend mit einer gewissen Anspannung in den Begegnungen und hoher Konzentration auf dem Platz neigte sich gegen 20 Uhr - ohne das Flutlicht einzuschalten - dem Ende entgegen. Das Turnier brachte wieder eine wohltuende Abwechslung in den Spiel- und Trainingsbetrieb.

 

 

 

2020 08 03

 Die Sieger des Monatsturniers August

 Ebe Schenk, 1. Platz

 Claude Gliemann, 3. Platz

 Jochen Bauer, 2. Platz

 

 

 

 

 

Neuer Belag auf dem Platz

2020 06 RichtenBouleplatzIn den letzten Monaten häuften sich die Klagen von Spielern, daß der Platz immer härter wird und die Kugeln immer unkontrollierter zu spielen sind. Am Mittwochvormittag, 3.6.20 bekamen wir vom Grünflächenamt  1,5 m³ Jurasandsplitgeschmisch auf das Gelände geschüttet. Mary, Michael und Rudi verteilten das Material in einer ca. 2-stündigen Aktion. Somit ist der Platz jetzt zwar tiefer und weicher, der neue Belag wird sich aber sicher durch die Witterung mit dem alten vermischen und weiter verteilen. 

 

 

 

Liebe Clubmitglieder*innen,

nachdem die Landesregierung die Spielplatzsperren zum 6. Mai aufgehoben hat, kann auch das Boulodrôme auf der Burg wieder bespielt werden. Natürlich unter den behördlichen Verpflichtungen. Zudem hat der Deutsche Petanque Verband (DPV) Richtlinien für das boulespielen auf seiner Internetseite beschrieben (Boulesport in Coronazeiten). An diese Empfehlungen, die ich euch anbei kopiert habe, sollten wir uns halten. Einige Regeln sind nur für den Turnierbetrieb gedacht, aber das seht ihr ja.

Distanzregelung einhalten

1. Es werden Spielfelder mit dem Fuß, einem Ast oder ähnlichen Hilfsmitteln in den Boden gezogen. Jedes Spielfeld muss immer einen

Mindestabstand von 3m zu nächsten Spielfeld haben.

2. Es ist jederzeit ein Mindestabstand von 2m zu anderen Personen auf und um das Spielfeld einzuhalten. Die Teams einigen sich vor dem Spiel auf welcher Seite sich die Spieler der jeweiligen Teams während den Aufnahmen bewegen dürfen (Team-Zonen). Körperkontakte auf ein Minimum reduzieren

3. Jede/r Spieler/in hat ein eigenes Maßband. Während eine Person misst, haben alle anderen Teilnehmer/innen den Mindestabstand von 2m einzuhalten.

4. Jede/r Spieler/in hat eine eigene Zielkugel. Unabhängig davon, wer die Zielkugel für die folgende Aufnahme wirft, darf hierfür immer nur diese eigene Zielkugel nutzen (auch bei ungültigem Zielkugelwurf).

5. Auf Plastik-Abwurfkreise wird bis auf Weiteres verzichtet und jede/r Spieler/in hat einen eigenen Spielstandzähler.

6. Nach Feststellung der Punkte, nehmen die Spieler/in nach und nach hintereinander die eigenen Kugeln auf, wobei es untersagt ist, Kugeln anderer Spieler/innen mit der Hand zu berühren.

7. Auf den obligatorischen Händedruck sowie das „Abklatschen“ und andere Körperkontakte wird grundsätzlich verzichtet. Freiluftaktivitäten präferieren

8. Es wird auf die Hallenbenutzung komplett verzichtet. Hygieneregeln einhalten

9. Es wird allen Teilnehmer/innen dringend empfohlen, während der Zeit in Gesellschaft anderer Menschen einen Mund-/NasenSchutz zu tragen.

10.In der Heuschnupfenphase wird es schwierig sein zwischen Allergikern und anders Erkrankten zu unterscheiden. Kranke Spieler/innen müssen unbedingt zu Hause bleiben (siehe InfoKasten links). Allergiker sollen Taschentücher dabei haben und bei starkem Nießen den Platz rasch verlassen. Trainingsgruppen verkleinern

11. Info-Kasten (s. DPV Info: Boulesport in Coronazeiten)

12.Bei stark frequentierten Plätzen / begrenzten Spielflächen bieten sich feste Trainingszeiten für kleinere Trainingsgruppen an.

13.Bevorzugte Spielvarianten sind Tête à Tête (1:1) oder Doublette (2:2). Auf das Triplette (3:3) ist derzeit zu verzichten. Risiken in allen Bereichen minimieren

14.Freizeitspieler/innen werden höflich auf die Leitplanken des DOSB und die Vorschläge des DBBPV und DPV hingewiesen.

 

Wir können somit unseren Spielbetrieb mittwochs und freitags wieder aufnehmen.

Ich möchte wieder darauf hinweisen, daß jeder Spieler*in seine eigene Zielkugel haben sollte und aufpaßt, daß er/sie die eigenen Kugeln aufhebt und keine fremden Kugeln.

In diesem Sinne

Allez les boules!

Rudi

 

Corona-Pandemie

Gemäß den Richtlinien des Landes Baden-Württemberg hat unser Landesverband BBPV beschlossen, den Spiel- und Sportbetrieb bis vorerst 15. Juni 2020 einzustellen. Änderungen werden zeitnah mitgeteilt.

 

Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Mitgliederversammlung am 1.4.20 im Trödler auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Mitglieder wurden auch per mail informiert. Zudem ist mitzuteilen, daß der DPV und unser Landesverband BBPV alle Veranstaltungen bis vorerst 19.4.2020 abgesagt hat. Dieser Maßnahme schließt sich der Bouleclub Esslingen an. Der Spielbetrieb ist damit bis vorerst 19. April eingestellt.

 2020 04 Corona

 

 

etwas Neues in der Zwiebel

2020 03 Zwiebelartikel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


3-Königturnier in Unterensingen am 6.1.2020 

2020 01 06 DreikoenigturnierTraditionell richteten unsere Boulefreunde in Unterensingen an Dreikönig am 6. Januar ihr Turnier aus. Auf dem Boulegelände des SKV fanden sich 42 Teilnehmer bei einem sonnigen Wintertag zum ersten wichtigen Turnier ein. Für viele Ligaspieler dient das Turnier als Orientierung und Vorbereitung auf den Ligaspielbetrieb, der ja heuer bereits am 28. März beginnt. Turnierleiter Holger Denzinger gab den Modus super-melée bei vier Spielrunden vor. Mit Mary, Claude, Ritchie, Micha und Rudi war unser Club mit fünf Ligaspielern vertreten. Micha gelangen 3 Siege, Rudi ebenfalls. Beide plazierten sich mit dem 6. bzw. 7. Platz auf den vorderen Rängen und erhielten die Ehre, auf dem Siegerbild festgehalten zu werden.